SALEWA

SALEWA hat ein Ziel – das bestmögliche Produkt für jeden Einsatzzweck herzustellen. In Zusammenarbeit mit erfahrenen Alpinisten wie Reinhold Messner, Hans Kammerlander, Kurt Albert und Christoph Hainz hat SALEWA Produkte erfunden, welche mittlerweile zum Industriestandard geworden sind.

Salewa Ausrüstung Skitouren

Am Beispiel SALEWA zusammen mit seinen Tochtermarken Dynafit und silvretta zeigt dieses Training alles, was Skitourenfreunde brauchen. Basistraining für Einsteiger.

Um an diesem Training teilzunehmen ist eine Anmeldung erforderlich! Training beginnen

SALEWA Herstellerinformationen

Vertrieb und Marketing weltweit. Die sechs wichtigsten europäischen Märkte Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Frankreich und Spanien werden durch eigene Gesellschaften betreut, in 30 weiteren Ländern arbeitet die Salewa Group mit Importeuren.
 

SALEWA ITALIEN
Oberalp AG
Negrellistr. 6
39100 Bozen
Tel.: 0471 242900
Fax: 0471 200701
E-Mail: info@salewa.it
www.salewa.it
 
Deutschland: SALEWA SPORTGERÄTE GMBH
Saturnstr. 63
85606 Aschheim
Tel.: +49 (0)89 909930
Fax: +49 (0)89 9099319
E-Mail: info@dynafit.de
Internet: www.salewa..de
www.dynafit.de
www.silvretta.de
 

Österreich: SALEWA VERTRIEBS GESMBH
Furtm�hlstrasse 34
5101 Bergheim
Tel.: 662 451270
Fax: 662 451280
E-Mail: info@salewa.at
  Schweiz: SALEWA SPORT AG
Sch�tzenstrasse 38
9100 Herisau
Tel.: +41 71 335 09 30
Fax: +41 71 330 06 55
E-Mail: info@salewa.ch
www.salewa.it
 

Das Unternehmen

Gründung in einem Münchner Hinterhof

Josef Liebhart gründet am 8. Juli 1935 die SALEWA GmbH in München. Während der Kriegsjahre stellt die Firma verschiedene Leder- und Textilprodukte her und erste Rucksäcke mit Stahlrohrgestell sowie Haselnuss-Skistöcke.

Was heißt eigentlich SALEWA? SA (=Sattler) LE (=Leder) WA (=Waren). Zu den Anfangsprodukten gehörten u.a. Ledertreibriemen und Pferdegeschirre.

Mit der großen Nachfrage nach Skistöcken im Winter 1952/53 gelingt SALEWA im Sportbereich erstmals ein Durchbruch.

Die Anfänge als Bergsportanbieter

1955 unterstützt SALEWA eine Anden-Expedition in die Cordillera Blanca und etabliert sich damit im Bergsport. Eisausrüstung, Eispickel und Steigeisen werden in das Programm der SALEWA -Bergsportabteilung aufgenommen.

1962 wird ein voll verstellbares Leichtsteigeisen entwickelt und produziert. Erstmals kann der eigene Führungsanspruch im Bereich Hartwaren wahrgenommen werden.

1978 erfolgt ein entscheidender Ausbauschritt: Die Produktpalette wird um Funktionsbekleidung erweitert.

1979 bündelt SALEWA all seine Produkte unter einem gemeinsamen Logo: Der SALEWA -Adler wird als Logo geschaffen und steht fortan Pate für die unverwechselbare Qualität der Produkte.

SALEWA erobert die internationalen Märkte

Nachdem 1982 SALEWA �sterreich gegründet wird, baut die Geschäftsführung die internationale Struktur und Exportverbindungen nach ganz Europa, den USA, Japan bis hin nach Neuseeland auf. Der italienische Importeur Heiner Oberrauch �bernimmt mit seiner Oberalp-Gruppe die Marke SALEWA und fährt sie zum Erfolg. Die sechs wichtigsten europäischen Märkte Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Frankreich und Spanien werden durch eigene Gesellschaften betreut, in 30 weiteren Ländern arbeitet die Gruppe mit Importeuren.

Produkt-Innovation als Unternehmensziel

SALEWA hat ein Ziel: das bestmögliche Produkt für jeden Einsatzzweck herzustellen. In Zusammenarbeit mit erfahrenen Alpinisten wie Reinhold Messner, Hans Kammerlander, Kurt Albert und Christoph Hainz hat SALEWA Produkte erfunden, welche mittlerweile zum Industriestandard geworden sind.
 
Tochtermarken unter dem Dach von Salewa

Silvretta
Als Spezialist für Skitourenausrüstung ist das Silvretta mittlerweile Teil der Salewa Group.

History Silvretta
1923 - Heinrich Wunder stellt im deutschen Karlsfeld die ersten anschraubbaren Stahlkanten für Ski her.

Die 50er - Unter dem Namen "silvretta" entwickelt Wunder die erste Sicherheitsbindung.

Die 60er - Der erste Ski-Träger wird produziert - für den heute legendären VW-Käfer.

Die 70er - Die Firma spezialisiert sich auf die Herstellung von Sicherheitsbindungen im Tourenski-Bereich.

Die 80er - Die silvretta Skitouren-Bindung 404 erreicht einen Marktanteil von 80 Prozent.

Die 90er - Das silvretta-Unternehmen ist von nun an unter dem Dach von SALEWA tätig.

2003 - Revolution am Skitourenmarkt: silvretta pure, die leichteste Tourenbindung wird entwickelt. Pure perfection. Pure safety. Pure comfort. Pure design.

2004 - Die silvretta pure hat auf voller Linie überzeugt und startet ausgezeichnet mit
- dem ispo Outdoor Award 2003 in der Kategorie Hardware
- dem österreichischen Adolf Loos Staatspreis für Design
- und dem internationalen JEC Composites Award für Design in die zweite Saison.

2005 - silvretta nimmt auch Ski und Schuhe in sein Produktprogramm auf.

 

Dynafit

Zusammen mit silvretta gehört auch Dynafit seit 2003 zur SALEWA Group.

History Dynafit

1950 - Die Firma Humanic beginnt mit der Produktion von Skischuhen.

1965 - Die ersten Skischuhe mit Schnallenverschlüssen kommen auf den Markt.

1973 - Franz Klammer gewinnt auf Dynafit das Abfahrtsrennen auf der Planai in Schladming.

1976 - Franz Klammer gewinnt die Olympische Abfahrt in Innsbruck. In einer gewaltigen Erfolgsserie geht der Abfahrtsweltcup acht Mal an Läufer auf Dynafit: 1974/75 bis 1982/83.

1980 - Leonhard Stock wird Olympiasieger. Dynafit erhält das Dekret zur Führung des österreichischen Staatswappens.

1981 - Das Dynafit-Erfolgsmodell "Worldcup Competition" wird als erstes Skischuhmodell der Welt mit dem goldenen Prüfzeichen des IAS ausgezeichnet.

1983 - Dynafit präsentiert den "Tourlite", einen völlig neu konzipierten und den damit leichtesten Ski-Bergschuh der Welt.

1985/86 - Dynafit bringt die CDE-Kollektion (Heckeinsteiger) auf den Markt, zu diesem Zeitpunkt die ersten und einzigen Alpin-Skischuhe mit Gore-Tex Thermo Dry

1990 - Dynafit präsentiert die Schuh-Bindungskombination "Tourlite Tech". Die dabei verwendete, leichteste Touren-Sicherheitsbindung der Welt ist sensationell leichter als jede vergleichbare Bindung am Markt.

1991 - Dynafit wird von der Raichle Sport Holding AG, CH-8280 Kreuzlingen, übernommen.

1996 - Am 1. Januar 1996 wird die Dynafit GesmbH mit Standort Molln - Österreich gegründet. Dynafit kehrt nach Österreich zurück.

1998 - Die Produktion von Skischuhen wird eingestellt.

2001 - Dynafit gehört zur Salzer Holding GmbH, Muttergesellschaft der Salzer-Ueberreuter-Economos-Gruppe. Ein Familienunternehmen, das traditionell in den Bereichen Druck, Verlag, Papier und seit den 70er Jahren auch in der Kunststoffverarbeitung tätig ist.

2002 - Die Firmierung von Dynafit Skischuh GmbH wird auf Dynafit Sports GmbH geändert. Dynafit übernimmt den weltweiten Vertrieb der ABS-Lawinen Airbag Rucksäcke.

2003-  Dynafit tourt zu Salewa! Seit Februar 2003 gehört Dynafit zur Salewa Group.

2004 - Aktive Skitourensportler bestimmen die Entwicklung und Struktur der Marke Dynafit. Die neuen Ski D612 und D914 sowie das neue Fellspannsystem "Speedskin-Fix" sind Ausdruck dieser Marktnähe.