Der richtige Schuh fürs Skitourengehen

Einführung

Photo: Christian Penning

Skitourengehen ist ein alpiner Freizeitspaß mit vielen Facetten. Die Allrounder und Aufstiegsorientierten teilen ihn mit den Freeridern und Racern. Allen gemeinsam ist, dass sie ihr Skivergnügen abseits der präparierten Pisten suchen. Je nach Intensität gibt es Unterschiede bei der Ausrüstung – so auch bei den Tourenskischuhen.

Dieses Training ist gesponsert von: SCARPA

Seit der Gründung der Tubbs Foundation 1906 durch Walter F. Tubbs hat das Unternehmen zahlreiche Meilensteine gesetzt, die die Entwicklung des Schneeschuhs vom Arbeitsgerät von Trappern und Fallenstellern zu einem innovativen Freitzeitprodukt vorangetrieben haben.

Leidenschaft gepaart mit Qualitätsbewusstsein und der Liebe zur Natur – das waren die Zutaten für die SCARPA Erfolgsgeschichte. Was 1938 als kleine Schuhmanufaktur in Asolo, einem idyllischen Bergort in Nord-Italien, begann, hat sich im Laufe der Zeit zu einer international geschätzten Outdoor-Marke entwickelt. Stets in Tradition der Schuster aus Asolo, die sich zusammenschlossen, um die hochwertigsten Schuhe weit und breit zu fertigen.

Ihr über Jahrzehnte angeeignetes Schuh-Know-how hat SCARPA nach und nach auf ein immer breiteres Produktsortiment übertragen. Heute steht die Marke nicht nur für anspruchsvolle Berg- und Kletterschuhe, sondern auch für hochqualitative Trekking-, Hiking-, Running- und schicke Lifestyle-Schuhe. Den Geist der kleinen Manufaktur hat sich SCARPA bis ins neue Jahrtausend erhalten – mit Liebe und Leidenschaft zur Schuhwerkskunst.

Dauer des Trainings: ca. 15 - 20 Minuten.

Informationen

Anmeldung

Um an diesem Training teilzunehmen müssen Sie sich zuerst anmelden.

Passwort vergessen