travelsella I - Daypacks

Einführung

Einen Daypack zu verkaufen, ist nicht einfach. Die Produktvielfalt ist kaum noch zu überblicken. Die Materialien erfüllen unterschiedliche Funktionen. Wer welchen Rucksack braucht, darüber entscheidet der Bedarf des Kunden. Deshalb ist beim Verkaufsgespräch die wichtigste Frage: „Was möchten Sie mit dem Daypack machen?“

Es gibt den Daypack für die Stadtbummler, für Schüler, Studenten, Büroangestellte und Selbstständige, für Biker, für Outdoor-Aktivisten, für Reisende und nicht zu vergessen für Fotografen. Auf Reisen muss ein Rucksack auch mal alles können. Als Handgepäck im Flugzeug braucht er die richtige Größe, als Fotorucksack wird er durch die Metropolen geschleppt, auf dem Leihfahrrad soll er ein Trinksystem aufnehmen können etc.

Bild: Vaude, Attenberger

Grundsätzlich sind Daypacks für Tagesaktivitäten konzipiert. Waschzeug, Schlafsack, Isomatte etc. bleiben zu Hause. Die Grenzen sind zwar fließend, aber mehr als 30 l Volumen sollte ein Tagesrucksack nicht haben. Mehr Volumen verleitet nur dazu, mehr mitzunehmen. Die großen Brüder des Daypacks sind der Touren- (bis 50 l) und der Trekking-Rucksack (50 bis 70 l).

Derzeit sind auf dem Markt zwei Trends auszumachen:

  • Daypacks beherbergen verstärkt kleine Sonnenkollektoren zum Laden von Handys, iPhones, Tabletts usw. Der Hersteller A-Solar löst dies, indem er leistungsstarke 2,7 W-Solarpanel auf der Außenseite des Daypacks befestigt. Zumeist wird außerdem noch eine sogenannte Power Bank mitgeliefert, die mit Sonnenenergie aufgeladen werden kann. Die Energie wird dort solange gespeichert, bis sie zum Telefonieren, elektronischen Arbeiten oder Surfen abgerufen wird. Neben der Sonne kann die Power Bank auch alternativ dazu mit einem USB- oder Netzkabel über den Stromkreis aufgeladen werden.
  • Beim zweiten Trend arbeiten die Rucksackhersteller am Thema Sicherheit. Die Realisierung dieses Bedürfnisses ist oft eine Frage des Materials, aber auch der Verarbeitung.

Dauer des Trainings: ca. 15 Minuten.

Wir bedanken uns bei den Sponsoren für dieses Training

A-Solar ist der preisgekrönte Hersteller von praktischen Lösungen für Aufladen von Handy, PDA, MP3/MP4 Player, iPods / iPhones, SatNav, eBook-Reader und andere mobilen Endgeräten. A-solar hat nicht nur eine Reihe von universellen mobilen Solar-Ladegeräte, sondern auch mehrere PET Taschen und Zusatzakkus. Zudem hat A-solar auch eine Reihe von Apple® zertifizierten Ladgeräten. Alle Ladeprodukte sind ideal für Reisen oder den Alltag.

Pacsafe® ist eine Marke, die hochwertiges Reisegepäck mit integrierter innovativer Anti-Diebstahl-Technologie herstellt. Die Produktpalette umfasst Abenteuer-Rucksäcke, Stadt-und Freizeit-Taschen, Damentaschen, Foto-Taschen, Taschen und Motorrad-Reise-Accessoires wie Armbänder, Kabel und Schlösser.

Informationen

Wir haben die Trainings für Sie unterteilt in 5 Sektionen. Zunächst fangen wir mit einer kurzen Einführung an, in der wir Ihnen die Inhalte vorstellen, über die im Weiteren gesprochen wird. Nach dieser Einführung stellen wir Ihnen das Grundwissen vor, um danach die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten im Verkauf zu beschreiben. Dann folgt als Abschluss eine Zusammenfassung. Diese wird Sie dabei unterstützen, das Wissen im Verkaufsgespräch erfolgreich einzusetzen. Durch die Teilnahme an dem dann folgenden Test erhalten Sie die Möglichkeit, Ihr neu erworbenes Wissen in Form eines Trainingszertifikats zu dokumentieren. Das Zertifikat erhalten Sie, wenn Sie die Beantwortung der Testfragen in max. 2 Durchgängen richtig beantwortet haben. In jedem Fall eines erfolgreichen Trainings-Abschlusses (auch nach mehr als 2 Versuchen) werden Sie in die Gewinnerdatenbank zur Ziehung der Wochen- Monatsgewinne aufgenommen. Und nun viel Spass!

Anmeldung

Um an diesem Training teilzunehmen müssen Sie sich zuerst anmelden.

Passwort vergessen